Verein Palliahome e.V.

Wir ermöglichen mit unserem Verein seit 10 Jahren mehr Lebensqualität für schwerkranke Menschen

Der Verein Palliahome e.V.

Der Verein Palliahome e.V. – was als kleines Unternehmen begann ist inzwischen eine Institution in unserem Versorgungsgebiet und im Landkreis Weilheim-Schongau. Zurzeit werden im Schnitt 25 Patienten von sechs Teilzeit Ärztinnen und fünf Palliativ Care Fachkräften versorgt. Die positive Rückmeldung bestätigt die Wichtigkeit der Gründung und motiviert alle Angestellten, die Ziele weiter zu verfolgen. 

Mitglied im Verein Palliahome e.V. werden

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unseren Verein und unsere umfassende Tätigkeit in der ambulanten spezialisierten Palliativpflege. Helfen Sie menschliche Würde bis zuletzt möglich zu machen.

Nachfolgende können Sie unseren Mitgliedsantrag und die Einzugsermächtigung downloaden. Die ausgefüllten Formulare schicken Sie bitte an:

Palliahome e.V.
Kirchplatz 3
82398 Polling

Zur Vereinsgründung und Geschichte der SAPV Versorgung

Seit dem Jahr 2007 gibt es einen gesetzlichen Anspruch auf Leistungen durch die SAPV (spezialisierte ambulante Palliativversorgung). Dies ist im Sozialgesetzbuch (§ 37b SGB V) und in den Richtlinien der spezialisierte ambulanten Palliativversorgung des Gemeinsamen Bundesauschusses (SAPV-RL des G-BA vom 20.12.2007) nachzulesen. Bereits im Jahr 2008 haben Frau Dr. Schöneberger-Lindl und Sr. Mariam Hoffmann mit Frau Dr. Henning Kontakt aufgenommen, mit dem Ziel eine SAPV Versorgung für den Landkreis Weilheim-Schongau zu gründen. Allerdings war die Idee aufgrund organisatorischer Vorgaben nicht umsetzbar. 

Palliahome e.V.: Die Vereinsgründung

2010 bekam Frau Dr. Henning Unterstützung durch einen Patienten, der die Umsetzung des Herzenswunschs der drei Frauen in die Hand genommen hat. Aufgrund dieser unbezahlbaren Hilfe wurde im März 2011 der Verein Palliahome e.V. gegründet. Mit der Gründung des Vereins wurde dieser der Arbeitgeber der SAPV Angestellten. Es folgten viele Stunden mit Treffen, bei denen die Aufgaben verteilt wurden, damit der Verein aber auch die Arbeit der SAPV gut funktionieren kann. Das nächste Ziel war nun die Implementierung des Teams im Landkreis Weilheim-Schongau.

Zu Beginn der Tätigkeit des SAPV Teams, das mit der Unterstützung des Hospizvereins Pfaffenwinkel eine Anschubfinanzierung und günstigen Wohnraum im Kloster erhalten hat, gab es keine Büroausstattung. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Frau Renate Dodell bedanken. Sprichwörtlich alles wurde durch Spenden (Ein herzliches Danke an Herrn Dorsch) organisiert: Tisch, Drucker, Rechner etc.. Zum 01. Dezember 2012 konnte das Team in neue Räumlichkeiten im ersten Stock im Kloster ziehen, in denen sie noch heute ansässig sind. Zum Umzug wurden die Räume feierlich gesegnet.

In der Anfangszeit haben die Ärztinnen auf ihr Gehalt verzichtet, um die Entlohnung der einzigen Palliativ Care Fachkraft und die Versorgung der Patienten durch die SAPV zu ermöglichen. Hier zeigen sich die sehr große Begeisterung und der Idealismus, die auch heute noch zu spüren sind und sich in unserem umfangreichen Leistungsangebot wiederspiegelt. 

Die ersten Ärztinnen, die auch heute noch im SAPV Team tätig sind, waren die Frauen Dr. Heimrich, Dr. Henning, Dr. Klein, Dr. Schöneberger-Lindl und Dr. Ried. Des Weiteren war eine Palliativ Care Fachkraft angestellt. Vervollständigt wurde das ärztliche Team durch die Mitarbeit von Frau Dr. Schuster.

Vereinsvorstand und Satzung

Am 04.12.2020 wurde ein neuer fünfköpfiger Vorstand gewählt. Dieser wurde beim Notar und dem Vereinsregister gemeldet. Er besteht aus:

  • Falko Bosse, erster Vorsitzender;
  • Barbara Schencking, zweiter Vorsitzender;
  • Barbara Schencking, Schriftführerin;
  • Sigrid Brand, Beisitzerin;
  • Dr. Alexandra Schöneberger-Lindl, Beisitzerin.

Zur Vereinssatzung kommen Sie über den nachstehenden Link.